Atemtherapie Ihr Atem reagiert empfindlich und unmittelbar auf alles, was Sie innerlich und äußerlich bewegt. Ihr persönlicher Atem ist Spiegel Ihrer aktuellen Lebenssituation. Sie kennen dies sicherlich auch: Haben Sie Angst oder Stress, halten Sie den Atem an, sind Sie erfreut, atmen Sie schneller und droht Gefahr, ist Ihr Atem flach. Dies sind ganz natürliche Reaktionen Ihres Körpers. Tritt eine Atemstörung über einen kurzen Zeitraum auf, so ist dies unbedenklich. Eine dauerhafte flache Atmung kann jedoch Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, körperliches und geistiges Unwohlsein oder gar funktionelle Störungen wie Verdauungsprobleme und Herzrhythmusstörungen nach sich ziehen. Viele wichtige Zellen erhalten keinen oder zu wenig Sauerstoff, der Körper wird nicht richtig entgiftet, die Organe, Muskeln und das Gehirn werden unterversorgt und der Stoffwechsel wird träge. Eine Atemtherapie kann helfen, Ihre Atmung zu verbessern und zu vertiefen. Der Atem wird wieder ruhig und regelmäßig, wirkt harmonisierend, heilend und kräftigend auf Sie und Ihren Körper. Ihre Selbstheilungskräfte werden aktiviert, körperliches Wohlbefinden und Ausgeglichenheit stellen sich ein. Folglich geht es in der Atemtherapie nicht nur um wertvolle Arbeit an Ihrer Atmung, sondern um Arbeit am ganzen Körper, ja am ganzen Menschen! Die Atemtherapie leistet einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Prävention und Gesundheitsförderung.
Atemtherapie Flyer
Kurse/ Seminare
Veranstaltungen
Gallerie
Links
www.000webhost.com